April 2011  (mehr Bilder bei einem Klick in das erste Bild)


Lagoon 421


 

Wie gehabt wird der Eigner informiert, was man den vorbereiten kann (soll) und was er dort vorfindet. Das so ein schwimmendes Zuhause ständig Wartung und Aufmerksamkeit benötigt, sollte sie nicht davon abhalten Langzeitsegler zu werden. Bestimmt geht es ihnen dann so wie mir (und ich habe fast 2 Jahre dazu gebraucht damit umzugehen) - plötzlich haben sie Zeit (viel Zeit) - sie warten auf besseres Wetter, sie warten auf Spezialisten, sie warten auf Ersatzteile oder auf gern gesehene Gäste / Freunde. Nutzen sie diese Zeit für sich und das Schiff. 

Ende April wurde diese Lagoon vom Englischen Händler Ancasta (Preis!) an das Eignerpaar + Bootsbauer Udo übergeben. Es wurde eingeladen, ausgerüstet und nach Wunsch  komplettiert. Klar hat die Übergabe nicht, wie versprochen (und auch teuer vorbezahlt), geklappt. Ob technische Ungereimtheiten oder verpatzte Nachrüstung der Werft - wir benötigen 14 Tage bis das Schiff "Wie bestellt" fahrfertig war. Lagoon 421 SolarWir haben diese Zeit genutzt und noch weitere Eignerwünsche realisiert. Ob Mega Stereoanlage (mit DolbySourround) oder Spectra Wassermacher, (günstigster Preis Ivan Zerbinati/I) weiterer Solarstrom (2 x 185 Watt, günstigster Preis Fleiß Yachtzubehör) oder Microfilter für Wasser. Den Überschlager kaufte für 89 £ Pfund die Bordfrau via Internet - eine TwinTub Waschmaschine. Völlig unkompliziert und super saubere Wäsche. Auch für Segeln (mit strahlendem und stolzen Lächeln des Eigners bei weit über 10 kt speed) war Zeit. Das HighTec dieses Schiffes wurde gründlich unter die Lupe genommen.

So und nun kommt die Praxis. Natürlich verstehe ich auch ein bisschen warum der erfahrene Eigner mich mitgenommen hat. "Haben sie schon einmal versucht ihrer Frau etwas beizubringen - Autofahren zum Beispiel?" - diese Desaster hat er sich nicht angetan und mit mir Lagoon Trainingals Trainer hat die Bordfee das Schiff in kürzester Zeit, zumindest unter Motor, völlig im Griff. Geschwinigkeit, Wind und Anlegeseite - all das ständig im Auge und Hinterkopf und es ist fast keine Manöveraufgabe übrig, der wir nicht bald gewachsen wären. Es war aktives Segeln im Solent. Strom, Wind und wechselndes Wetter - viel zu schnell begrüßt uns Cherbourg. Hurrah - da kam meine geliebte Elektronische Navigation auf Jachten vermehrt zum Einsatz, samt Wetter online an Bord  (s. SeaNav CD)

Ich bedanke mich herzlich für die nette Zeit auf dieser Jacht - es hat sehr viel Spaß gemacht. ... und nun vergesst den Wartungsplan nicht ganz, damit auch in Zukunft alles so funktioniert wie geplant. Den Wartungsplan für Kats könnt ihr hier herabladen (beachtet - dieser wird ständig aktualisiert).

Gute Reise Dakini  (http://www.sy-dakini.ch/)




gratis Counter by GOWEB
Gratis Counter by GOWEB